Hundegesetze und Verordnungen


Im Jahr 2008 wurde auf nationaler Ebene in der Schweiz der sogenannte «Sachkundenachweis» (kurz SKN) eingeführt – eine Kombination aus verpflichtenden Theorie- und Praxislektionen für jeden Neuhundehalter, das heisst also auch für Personen, die bereits ihren zweiten, dritten oder fünfzehnten Hund in den Händen bzw. an der Leine hielten.

 

Per 1.1.2017 wurde dieses zehn Jahre bestehende Kursobligatorium für Neuhundebesitzer schliesslich vom Schweizer Parlament auf nationaler Ebene wieder abgeschafft. Das heisst per se muss kein (Neu)hundebesitzer in der Schweiz aus Sicht des Bundes mehr einen obligatorischen Hundekurs besuchen – ausser es bestehen kantonale Regelungen für den obligatorischen Besuch von Hundekursen.

 

Diese Situation ist für viele Hundebesitzer und -halter aktuell mit entsprechenden Unsicherheiten über die geltenden kantonalen Gesetze und Verordnungen verbunden - insbesondere im Hinblick auf eventuelle obligatorische Hundekurse, Leinen- oder Maulkorbpflicht.

 

Auf dieser Seite versuchen wir deshalb im Rahmen unserer Möglichkeiten und so aktuell wie es geht eine kleine Hilfestellung zu geben. Bitte beachte, dass wir aufgrund der Dynamik in diesem Themenkomplex keine Garantie für die Richtigkeit dieser Informationen geben können - und wir jederzeit froh um Hinweise sind, wenn hier noch Informationen fehlen oder berichtigt werden müssten.


Hundegesetze im Überblick

Letzte Aktualisierung und Überprüfung: September 2017

 

Detaillierte Ausführungen zu den kantonalen Hundegesetzen und -verordnungen sind unterhalb der nachfolgenden Tabelle verlinkt und zu finden

 

Hinweise zur Übersicht der kantonalen Hundegesetze:

  • In defakto allen Schweizer Kantonen herrscht eine generelle Leinenpflicht für "bissige" Hunde und für solche, bei denen eine Leinenpflicht behördlich angeordnet ist.
  • In defakto allen Schweizer Kantonen herrscht eine generelle Maulkorbpflicht für "bissige" Hunde und für solche, bei denen eine Maulkorbpflicht behördlich angeordnet ist.
  • Selbstverständlich gilt im Zweifelsfall bezüglich der Leinen- und Maulkorbpflicht sowie Zutrittsverboten immer das, was vor Ort ausgeschildert ist, wo ihr euch befindet.
  • Unser Tipp bezüglich Leinenpflicht: nehmt euren Hund im Zweifelsfall an die Leine - sicher ist sicher.
  • Als Ausbildungsorganisation für verantwortungsvolle Hundehalter und Hundeexperten sind wir davon überzeugt, dass bei einer verantwortungsvollen Ausbildung von Hunden und Hundehaltern die allermeisten Beissunfälle verhindert oder zumindest vermieden werden können. Deshalb gehen wir auf diesen Seiten nicht auf die kantonalen Regelungen, Konsequenzen, Meldepflichten und behördlichen Anordnungen für auffällige, "aggressive" oder "gefährliche" Hunde (und Hundehalter) ein, sondern verweisen auf die jeweiligen kantonalen Hundegesetze und -verordnungen.

 


 

Nationale Gesetzgebung in der Schweiz


Gesetzgebung Kanton Zürich


Gesetzgebung Kanton Bern


Gesetzgebung Kanton Luzern


Gesetzgebung Kanton Uri


Gesetzgebung Kanton Schwyz


Gesetzgebung Kanton Obwalden


Gesetzgebung Kanton Nidwalden


Gesetzgebung Kanton Glarus


Gesetzgebung Kanton Zug


Gesetzgebung Kanton Fribourg


Gesetzgebung Kanton Solothurn


Gesetzgebung Kanton Basel-Stadt


Gesetzgebung Kanton Basel-Land


Gesetzgebung Kanton Schaffhausen


Gesetzgebung Kanton Appenzell AR


Gesetzgebung Kanton Appenzell IR


Gesetzgebung Kanton St. Gallen


Gesetzgebung Kanton Graubünden


Gesetzgebung Kanton Aargau


Gesetzgebung Kanton Thurgau


Gesetzgebung Kanton Tessin


Gesetzgebung Kanton Waadt


Gesetzgebung Kanton Wallis


Gesetzgebung Kanton Neuchâtel


Gesetzgebung Kanton Genf


Gesetzgebung Kanton Jura



Die Liste ist in der offiziellen Reihenfolge gemäss Bundesverfassung angeordnet.

(Bildquelle: Wikipedia)