Unsere Referenten


Im Folgenden stellen wir die verschiedenen Referenten der SC-Akademie vor, die unsere Ausbildungslehrgänge und -module durchführen und betreuen.

Martin Burkhardt

Ausbildungsverantwortlicher der SC-Akademie

Referent der Module 1, 5, 8 und 9

 

Martin ist Betriebswirt HF, Geschäftsleiter des Kaufmännischen Verbandes Schaffhausen sowie bereits seit dem Jahr 2010 auch Präsident des Kynologischen Vereins Schaffhausen, wo er bereits seit dem Jahr 2000 als Übungsleiter fungierte. Martin absolvierte schon im Jahr 1976 seine erste BH1 Prüfung mit einem Bergamasker/Irish Setter-Mix, es folgten mehrere Teilnahmen an Schweizer- und Weltmeisterschaften für Deutsche Schäferhunde und andere Rassen in der Sparte IPO. Seit 1996 agiert Martin als Fachperson bei der Überprüfung von verhaltensauffälligen Hunden. Seit 2008 darf die SC-Akademie bereits auf Martin als Ausbildungsverantwortlichen vertrauen, seit 2016 agiert Martin zudem als NHB Fachperson und NHB Verbandsexperte und engagiert sich im Verband Kynologie Ausbildungen Schweiz (VKAS) stark für die Etablierung des Nationalen Hundehalter-Brevets (NHB). Seit 2018 ist Martin zudem als Mitglied der Fachgruppe Zucht, Verhalten und Tierschutz der SKG (AKZVT) aktiv.


Dorothé Kienast

Referentin Modul 2

 

Dorothé hat eine Ausbildung zur Primarlehrerin sowie ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich durchlaufen. Zudem hat sie eine Grundausbildung am Medieninstitut MAZ Luzern sowie ein Nachdiplomstudium der Mediation an der Universität St. Gallen abgeschlossen. Doroté war Primarlehrerin in Buchs ZH, war in der Erwachsenenbildung der gewerblichen Berufsschule Wetzikon tätig und ist seit 2002 mit "dok kommunikation" selbstständig. Dorothé war zudem als Redaktorin des "Glattalers" des "Zürcher Oberländers" tätig. Dorothé weist langjährige Erfahrung in der Behörden- und Verbandskommunikation auf und hat Weiterbildungen in der Krisenkommunikation (MAZ), politischen Kommunikation (CAS ZHAW) sowie einen Master in Communication Management & Leadership abgeschlossen. Nebenamtlich ist Dorothé Friedensrichterin und auch im Schweizerischen Schäferhund-Club war Dorothé als Mitglied des Zentralvorstands aktiv und engagiert sich als Gruppenleiterin/Trainerin Jugend-und-Hund. Neben deutschen Schäferhunden hat Dorothé auch Riesenschnauzer sowie aktuell eine Parson Russel Terrier Hündin namens "Emilou" geführt.


Dr. med. vet. Vanessa Schifferle-Bachmann,

Referentin Modul 3


Vanessa hat Ende des Jahres 2013 ihren Abschluss des Studiums der Veterinärmedizin an der Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich erreicht. Von 2014 bis 2019 arbeitete sie als Tierärztin in einer Tierarztpraxis in Effretikon. 2014 reichte Sie schliesslich ihre Dissertation zum Thema "Geschichtliche Entwicklung der Medikationskontrolle im Schweizer Pferdesport" bei Prof. Dr. med. vet. Anton Fürst und Prof. Dr. med. vet. Björn von Salis ein. 2018 schloss sie eine Zusatzausbildung in Veterinärchiropraktik an der International Academy of Veterinary Chiropraktic (IAVC) in Sittensen (DE) ab und ist seit 2018 geprüftes Mitglied der International Academy of Veterinary Chiropractic sowie der Veterinary Society of Chiropractic. Im Jahr 2019 eröffnete sie schliesslich und zunächst eine mobile Praxis für Tier-Chiropraktik

sowie im Oktober 2019 ihre eigene Tierarztpraxis zur Schmiede in Henggart bei Winterthur.

 

 


Bruno Sicheneder

Referent Modul 4

 

Bruno ist Polizeioffizier bei der Kriminalpolizei der Kantonspolizei St. Gallen und seit 1985 Halter von deutschen Schäferhunden. Bruno hat selbst vier Polizeihunde in den Sparten Schutzhund, Betäubungsmittelspürhund und Lawinenhund ausgebildet bzw. geführt. Seit dem Jahr 2004 ist Bruno zudem aktiver Wesensrichter. Aktuell ist Bruno zudem Fachleiter der Wesensbeurteilungen sowie Mitglied des Zentralvorstandes im Schweizerischen Schäferhund-Club sowie auch als Wesensrichter-Instruktor bei der SKG aktiv. Schliesslich ist Bruno auch Verantwortlicher im Bereich Wesen im "Hunde Ostpol" (Polizeikonkordat) sowie Präsident des Schweizerischen Polizeihunde-Verbands SPV.


Jean Vollenweider

Referent Modul 6

 

Jean Vollenweider ist Leiter des Diensthundewesens der Kantonspolizei Zürich, wo insgesamt 90 Diensthunde eingesetzt werden. Seit 1981 ist er Besitzer von Deutschen Schäferhunden  und seit 1989 als Diensthundeführer tätig. Seine Spezialität ist die Ausbildung von Spürhunden, insbesondere von Notengeld- und Betäubungsmittelspürhunden. Mit seiner Ehefrau betreibt er seit 1999 die Deutsche Schäferzucht „von der Wolfsgrube“. Aus dieser Zucht hat er selber aktiv an Welt-/Schweizer- und Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Beim Schweizerischen Schäferhund-Club ist er seit 1995 im Zentralvorstand. Anfänglich als Chef Wesensrichter und seit 2011 als Bundeszuchtwart und somit für die Zucht verantwortlich. An der Universität Padua/I ist er als Dozent für die Ausbildung von Spürhunden tätig. Zur Zeit sind vier Deutsche Schäferhunde in seinem Besitz.   

 


Andreas Schwarzinger

Leiter SC-Akademie

Referent Weiterbildungen (NHB, Marketing)

 

Andreas ist aktuell der Leiter der SC-Akademie, das heisst er kümmert sich um alle administrativen, strategischen und kommunikativen Belange unserer Ausbildungsorganisation. Andreas hat ein Master-Studium der Wirtschaftswissenschaften (BWL) an der Universität Zürich mit dem Schwerpunkt Marketing abgeschlossen und war unter anderem bei A.T. Kearney sowie der Boston Consulting Group in der Unternehmensberatung und der BMW Group in München und der Schweiz im Marketing tätig, bevor er sich 2014 mit der uniboard AG selbstständig gemacht hat, die mit dem uniboard.ch eine der grössten Studierenden-Plattformen der Schweiz betreibt, auf der sogar der Schweizerische Bund sich als Arbeitgeber für Studierende und Absolventen präsentiert. Seit 2013 begleitet ihn zudem Sam, sein erster eigener (Deutscher Schäfer-)Hund, mit dem er sich in den Sparten BH, VPG und Lawinenhund versucht und durch den er auch vom Schweizerischen Schäferhund-Club in seinen Bann gezogen wurde - und sich dort beispielsweise im Ausstellungswesen engagiert hat, in dem er sich für die Organisation der Hauptzuchtschau für Deutsche Schäferhunde der Jahre 2016, 2017 und 2018 mitverantwortlich gezeigt hat.